Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Ein gesundes Selbstbewusstsein ist eine -wenn nicht sogar die- Grundvoraussetzung um Frauen anzusprechen. Aber auch unabhängig davon sollte man ein gutes Selbstwertgefühl haben um erfolgreich im Leben zu sein. Daher findest du hier ein paar Tipps für mehr Selbstbewusstsein.

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Stärken und Schwächen aufschreiben

Das Wort „Selbstbewusstsein“ spricht eigentlich schon für sich selbst: Es geht um die Wertung die man von sich selbst hat. Um sich dessen bewusst zu werden, solltest du erst einmal deine Stärken aufschreiben. Wenn du dich dabei selbst schwer tust, kannst du auch Freunde oder deine Familie um Hilfe bitten. Es geht hierbei vor allem darum, erst einmal ein Bild von sich selbst zu skizzieren und sich darüber klar zu werden wofür man eigentlich steht: Was kann ich besonders gut? Wofür schätzen mich andere? Welche Werte sind mir besonders wichtig? Deswegen ist es auch so wichtig, dass du das Ganze auf Papier festhältst.

Anschließend solltest du auch noch deine Schwächen aufschreiben. Das klingt zugegeben erst einmal nicht besonders produktiv um das Selbstwertgefühl aufzubauen, aber auch die Schwächen gehören zu dir -wie zu jedem anderen Menschen auch!– dazu. Lediglich an Schwächen, die dich wirklich stören und dich beim Erreichen deiner Ziele im Leben hindern solltest du versuchen zu arbeiten. Bei allen anderen solltest du damit versuchen zu beginnen diese zu akzeptieren. Auch das klingt jetzt erst einmal leichter gesagt als getan. Damit kommen wir auch schon zum nächsten Schritt: dem positiven Denken.

Positiv denken

Um deine Schwächen zu akzeptieren solltest du dir darüber bewusst werden, dass jeder Mensch seine eigene Persönlichkeit mit vermeintlichen Stärken und Schwächen hat. Viele Eigenschaften die du an dir als Schwächen betrachtest müssen dabei aber eigentlich gar keine Schwächen sein, sondern sind einfach nur Teil deiner Persönlichkeit. Deine Persönlichkeit solltest du versuchen anzunehmen wie sie ist. Forscher sind sich mittlerweile relativ einige darüber, dass die Persönlichkeit zu einem großen Teil angeboren ist. Daher können wir diese auch nur zu einem bestimmten Grad dehnen, wie bei einem Gummiband. Versuche also nicht jemand zu sein, der du gar nicht bist. Wenn man sich seiner Persönlichkeit (und damit vor allem auch seinen Stärken) bewusst wird, kann man sogar einige vermeintliche Schwächen in Stärken umwandeln oder zumindest durch die Stärken ausgleichen. Versuche also dich auf deine Stärken zu konzentrieren.

Selbstbewusst auftreten

Deine positiven Gedanken solltest du auch auf deine Außenwelt übertragen und positiv auftreten. Das positive Auftreten spiegelt sich dabei gleichzeitig auch auf deine Gedanken wieder, sodass du durch dein Auftreten dein inneren Selbstwert stärkst. Folgende Tipps können dir dabei helfen:

  • Halte Augenkontakt mit deinem Gesprächspartner, spreche möglichst laut und deutlich
  • Lächle! Ob im Gespräch, wenn du Bekannten begegnest oder einfach nur für dich selbst: Ein Lächeln signalisiert Offenheit und wirkt immer sympathisch. Und es kann dich sogar selbst aufheitern und beruhigend wirken, da sich dein Verhalten auf dein Gehirn spiegelt. Auch das ist wissenschaftlich erwiesen.
  • Das gleiche gilt auch für deine Körperhaltung. Eine offene, aufrichtige Körperhaltung sagt auch deinem Kopf, dass er sich selbstsicher fühlen kann
  • Mache Sport! Das setzt Energie frei und sorgt für die nötige Ausgeglichenheit zwischen Körper und Geist. Außerdem kannst du dabei immer wieder neue Ziele verfolgen und erreichen, die ebenfalls dein Selbstwertgefühl aufbauen

Für weitere Informationen rund um Tipps für mehr Selbstbewusstsein kannst du in unseren Empfehlungen nachsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*